Just Smile…

„Freunde sind Engel, die uns wieder auf die Beine helfen,
wenn unsere Flügel vergessen haben, wie man fliegt“

Seit meinen letzten Beitrag sind schon wieder 3 Monate vergangen und es ist so viel passiert, das ich gar nicht dazu komme zu schreiben oder teilweise auch gar nicht weiß, wie ich manche Dinge in Worte fassen kann…

Es gab echt Tage, da wollte ich einfach aufgeben, weil es mir echt Sinnlos erschien immer wieder aufstehen zu müssen… zu viele Fragen, zu viele Themen die sich aufdrängen und keine Zeit zum denken lassen…
Schon wieder alles verloren und keine Ahnung warum?
Immer wieder die selbe Frage nach diesem WARUM? Klar, wir bekommen alle unsere Aufgaben um daran zu wachsen und zu lernen….
Aber es gibt echt Situationen, da fällt man einfach mal und hat das Gefühl diesen Schmerz hält man einfach nicht mehr aus. In meinem Fall gebe ich auch ehrlich zu, ich will es auch nicht mehr.

Trotzdem wurde ich mal wieder mit der Tatsache konfrontiert, das jemand rum erzählt hat, ich würde als Prostituierte arbeiten. Mal abgesehen von der Tatsache, das diese Person mich davon in echte Schwierigkeiten gebracht hat, könnte man meinen ich würde soverän dadrüber stehen, da ich weiß, das es nicht so ist. Leider ist das ein Thema was ich immer wieder vorgelegt bekomme und jedesmal sehr verletzt bin und dementsprechend reagiere. Wütend, entsetzt, verletzt und natürlich frage ich mich warum?
Warum es die andere Person macht kann ich nicht klären. Aber ich habe die Antwort gefunden, warum es mich immer und immer wieder trifft. Was sollte ich hier lernen? Mir war klar, hier ist der Schlüssel
In einem Telefonat mit meinem Coach fiel es mir wie Schuppen vor die Augen…
Es war ein Thema zwischen mir ( meinem inneren Kind) und meiner Mutter.
Denn sie hatte mich als Kind mal arg verprügelt, mit den begleitenden Worten „du Hure machst auch für jeden die Beine breit“( Alles möchte ich hier nicht wiederholen, aber ich denke ihr wisst was ich meine) und für Tage in den Keller gesperrt, weil ich ja ihre Ehe zerstörrt hatte.
Wie soll man als 12 Jährige verstehen, das es Wochen davor heißt ER ist der böse und du wirst ewig durch Polizeiverhöre geschleift, allein und als er gestanden hat, bekommen wir eine neue Wohnung und es heißt das ist alles meine Schuld?
Also musste ich meinen Kopf erstmal gerade rücken, denn als Erwachsene kenne ich doch den Unterschied, ER war der Täter, meine Mutter genauso.. also weder damals noch heute meine Schuld. Ich habe danke der Therapien und meiner Ausbildung gelernt, dann auch Klarheit für mich zu schaffen, auch wenn es echt nicht einfach ist dieses Schuldgefühl los zu lassen.
Was diese vermeindliche Freundin angeht? Na ja, ich habe mich klar getrennt davon, denn wer nichts gutes (Lügen) über andere erzählen kann, kann auch nichts gutes über sich erzählen.
Am Ende hab ich dank ihr ja auch wieder ein bisschen dazu gelernt 😀

Und klar, wenn es schon mal scheiße läuft, dann gehts ja auch munter weiter… meine Familie bleibt wohl ein ewiges Thema für mich und na klar, immer wieder die Frage Warum hassen die mich eigentlich so? Darauf werde ich wohl nie eine Antwort bekommen.
Aber jetzt hat auch mein jüngster Sohn entschlossen mich mal eben zu „entsorgen“ und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Als ich ausgewandert bin hat er meine komplett eingerichtete Wohnung übernommen, nur meine persönlichen Sachen sollten eben auch dort bleiben. Nun um es kurz zu machen, da ich Vertragsinhaber der Wohnung bin, sitze ich jetzt auf einem großen Scherbenhaufen…. da der junge Mann von einem Tag auf dem anderen ausgezogen ist, Möbel und Wohnung zerstört, meine persönlichen Sachen, Geschirr usw einfach weg. Ihr fragt euch was dazu geführt hat? Ich habe keine Ahnung, ich wollte einfach nur wissen wo meine Sachen sind nachdem ich mehrfach drum gebeten habe mir bestimmte Dinge zu schicken… Und eben hartnäckig gefragt habe, was das soll. Er ist einfach verschwunden und hat mich blockiert. Und ja, das tut wirklich weh, sehr weh. Was hab ich diesem Kind nur getan, diese Frage hämmert ununterbrochen im Kopf… neben der Frage, wie soll ich den ganzen Scheiß jetzt wieder regeln? Und ganz ehrlich, wie oft habe ich in meinem Leben alles verloren und hab immer wieder neu angefangen? Ich weiß ich bin echt alles andere als Perfekt, aber wäre ich echt so egoistisch wie man mir in meiner Familie nach sagt, dann hätte ich meine Villa am Meer und müsste wohl nicht 10 und 12 Stunden am Tag arbeiten, um über die Runden zu kommen und mir ab und zu mal kleine Träume zu erfüllen oder?
Und das war genau der Moment wo ich aufgeben wollte und am Boden lag. Ich bin am Abend ins Bett gegangen in der Hoffnung morgens nicht mehr aufzuwachen….War dann nach ein paar Tagen klar, das klappt nicht und ich hab Conny angerufen, ich brauch dann mal einen anderen Plan, denn das mit dem einfach tod umfallen klappt mal wieder nicht. Und gleichzeitig kam mein Kampfgeist wieder zurück, denn ich hab doch noch ein Ziel… also warum soll ich denn die anderen gewinnen lassen? Warum?

Und just in dem Moment kommen Freunde, Bekannte und auch neue Menschen in mein Leben, die mich daran erinnern, das ich ein Mensch bin, die mir helfen und die mir einfach zeigen, das sie mich gern haben und auch lieben, genauso wie ich bin.
Ihr seid meine Engel, die mir jeden Tag die Kraft und auch den Mut gebt, weiter zu gehen und auch an mich zu glauben.

Ich denke wir haben alle solche Freunde, es fällt eben nur manchmal auch sehr schwer um Hilfe zu bitten oder einfach mal zu zugeben, das man gerade schwach ist und ja, wenn wir nicht gelernt haben darüber zu sprechen, erfordert es jede Menge Mut und auch Kraft dafür…

„Einfach mal probieren, könnte ja gut werden“



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s