Schweigen verdeckt Gewalt!!!

„Wie weit willst du eigentlich noch gehen?“

Diese Frage traf mich vor ein paar Tagen eher zufällig und ausgerechnet von meiner Schwester, zu der ich jetzt seit über einem Jahr keinen Kontakt habe. Wohl durch einen Zufall hat sie das Bild von dem Pro7 Interview gesehen und war wohl sehr erschrocken darüber.
Nun, das kann ich durchaus nachvollziehen und habe mich damit auch ein paar Tage auseinander gesetzt, denn wir gehen ja beide sehr unterschiedlich mit unserer Kindheit um. Nicht nur weil wir sehr sehr unterschiedlich behandelt wurden, sondern auch als Erwachsene verschiedene „Überlebensstrategien“ entwickelt haben. Lange habe ich dazu geschwiegen und ja ich kümmere mich nicht mehr um ihr Leben. Wozu auch, sie ist Erwachsen und damit für sich selbst verantortlich. Nur jetzt ist damit Schluß, denn ich habe es satt mir vorschreiben zu lassen wie ich sein muss und was ich sagen oder tun darf. ….

Geliebte Schwester,

Du denkst du bringst mich zum schweigen? Nein!!! Im Leben nicht mehr, egal wie viele Drohungen und Schuldzuweisungen du noch loslässt. egal wie oft du mich noch verletzt, ich werde wieder aufstehen.
Und weißt du warum?
Weil es mehr Kinder und Frauen da draussen gibt wie uns….. auch wenn du es nicht wahrhaben willst.
Ich weiß wie weh es tut der Realität ins Auge zu schauen und sich dem allen zu stellen, keine Frage. Nur machst du nichts ungeschehen, wenn du mich als Lügner hinstellst oder mit Anwälten drohst.
Hast du dich jemals gefragt wie ich mich fühle dabei, wenn du mir sagst, ich hätte all das verdient?
Dann geh in dich und schau deine eigene Tochter an und versuche mal zu spüren, wie es sich anfühlt von Kleinstkindalter als Dreck, nicht willkommen, als Abfall, nichts wert zu sein….. Täglich geschlagen zu werden… heranzuwachsen? Wie würde es sich anfühlen, wenn du mit unter 10 Jahren zum ersten mal vergewaltigt wirst? Wenn du nicht mehr weißt, wann dein Onkel damit angefangen hat, dich zu betatschen und dich zu Missbrauchen? Wie würde es sich anfühlen, wenn deine Mutter dich halb umbringt, weil du ihre Ehe zerstörrt hast? Wie Blut riecht, was in deinem ganzen Bett verteilt ist, weil sich deine Eltern gegenseitig versuchen umzubringen? Und du alles in deinem jungen Leben versuchst um deine kleine Schwester davor zu beschützen?
Hast du dich je gefagt, was das für ein schreckliches Gefühl ist, nicht zu wissen ob du auch Missbraucht worden bist? Oder ob unser lieber Onkel seine Tochter oder andere Kinder angefasst hat? Hast du ungefähr eine Ahnung, wie sich die Schuld anfühlt, es eventuell nicht verhindert zu haben, weil ich aus Angst und Scham geschwiegen habe?
Hast du auch nur irgendeine Vorstellung wie es sich anfühlt von der Person, die du seit deinem 5. Lebensjahr liebst, beschützt und dafür sorgst, das sie überlebt, während die Mutter auf Sauf-und Vögeltour ist, dich so verurteilt und dein Leben versucht zu ruinieren? Hast du auch nur die leisteste Ahnung wie es sich anfühlt, wenn dir jemand sagt, das du all das verdient hast?

Das tut weh und schmerzt bis in die letzte Ecke deines Herzens

Und das musste jetzt auch mal gesagt werden. Nein, ich brauche kein Mitleid, denn das ändert nichts an dem was passiert ist. Einfach mal die Änderung des Blickwinkels könnte schon was bringen. Auch wenn es schwer ist, was würde passieren, wenn du all meine Fragen beantworten könntest oder meine „Geschichten“ und Gefühle als wahr oder möglich betrachtest? Dann würde wahrscheinlich deine Verdrängungstaktik nicht mehr wirken und das unvorstellbare würde Realität oder? Gut, ich weiß damit muss man auch erstmal klar kommen, nur ist es auch ein Schritt in Richtung Heilung, für uns alle.

Und warum ich alles jetzt öffentlich mache?

Weil es da draussen ganz viele Kinder, Frauen und auch Männer gibt, die in dieser Zeit wo ich jetzt schreibe oder du das liest zum Opfer werden und damit eine Menschenseele zerstört wird.
Und wenn ich mit meiner Geschichte auch nur einem Opfer helfen kann, dann ist das der richtige Weg für mich.
Denn kein Kind dieser Welt hat es verdient so aufzuwachsen, wie ich bzw wir es sind! Keins!!!


Und eins dürfte wohl klar sein, wenn statistisch gesehen in jeder Schulklasse in DE 1 bis 2 betroffene Kinder sitzen, jede 3. Frau in Deutschland betroffen ist (wobei Dunkelziffer wesentlich höher ist und durch Corona noch verstärkt wurde) dann muss selbst dir klar werden, das Schweigen und Victim Blaming nur die Täter schützt und das Problem immer größer macht….

In diesem Sinne hoffe ich, das du vielleicht mal darüber nachdenkst und mich dann meinen Weg gehen lässt

In liebe deine große Schwester



2 Gedanken zu “Schweigen verdeckt Gewalt!!!

  1. Liebe Janine,
    Ich drück Dich ganz fest. Man kann die Enttäuschung und Verletzung, in Deinem schreiben verdammt gut spüren. Ich verstehe Dich absolut. Deiner Schwester wünsche ich das sie umdenkt, es zulässt, beginnt zu verarbeiten und nicht nur wegblendet. Deinen Weg, den Du auf Dich genommen hast, lässt sehen wie groß Du geworden bist. Danke das Du all den Menschen da draußen hilfst, hilfst das Schweigen zu brechen und einen besseren Weg einzuschlagen.

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  2. Janine,
    ich habe nachgedacht! Sehr viel! Und das was du tust ist großartig. Aber die Abrechnung die du da mit unserer Mutter in der Öffentlichkeit führst ist nicht fair. Du weißt genau wie ich, das ihr Leben weit aus schlimmer war, als das unsere zusammen.
    Wie kannst Du also dieses Opfer in der Öffentlichkeit hinrichten?
    Alle Frauen und Mädchen die misshandelt und/ oder missbraucht worden sind Opfer? Das ist war! Und Dein eigenes Versagen als Mutter, hast du auf Dein „Opfer-da-sein“ begründet. Warum????
    Ist unsere Mutter für Dich kein Opfer?
    Wie hätte sie stark sein können, obwohl sie die Hälfte ihres Lebens Misshandelt und Missbraucht wurde? Warum ist es nicht verständlich, das sie zur Flasche griff? Warum ist es nicht verständlich, dass sie nach der großen Liebe suchte, aber immer an den Falschen geriet? Warum konnte sie keine guten Mutter sein? Hat es ihr je irgendjemand vorgelebt, wie es sein sollte? Ihre eigene Mutter wußte, das ihr Mann und ihre Söhne ihre Tochter missbraucht hatten …. und hat nichts getan….. wenn Du soooo viel Verständnis hast. Dann solltest eventuell Du!!!! mal darüber nachdenken, dass Du ein OPFER! in deinen Story`s dafür verurteilst, dass sie ein Opfer war.
    Kämpfe Deinen Kampf! Aber lass Mutti, Deine Söhne und mich da raus!

    MFG

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Cindy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s